30 Days of Women and Herbs – Frauendreissiger – Nr. 8

Efeu(Deutsche Version unter  der Englischen)

Ivy (Hedera helix)

This plant should be used with utmost caution. The black berries are poisonous, and ingesting any parts of the plant causes the destruction of red blood cells.

Externally, Ivy can be used for headaches and to tighten skin. For headaches, collect the leaves into a read cloth, grind them up in it, and use that as a compress on temples and forehead.

A cream made out of the leaves applied on flabby skin tightens it. Test on a small area of skin first, though – some people’s skin reacts allergic to ivy.

Since most ailments which could be treated with Ivy can also be treated with other, less poisonous herbs, I would rather discourage its medical use.

It is, however, one of the plants of the (Irish)Celtic Tree Ogam, the alphabet of trees used for divination, and therefore should be regarded as an essential herb. Ivy’s Ogam name is Gort for the letter “G.” The Ogam itself looks like this:  //    and my own “Word Ogam” – a little saying reminding me of its meaning in divination – goes like this:

Gort – tenaciously climbing,
It gets what it needs.
Little Finn strangles the polecat.

The first two lines describe how Ivy works and what that means if it is pulled in a divination, the third line indicates a story from Finn mac Cumhail’s boyhood feats, where he, as a baby, learns from the Ivy around his secret hideout how to strangle a beast roaming around for a meal.

By the way, for anyone working with the Tree Ogam, I can only strongly recommend to come up with your own Word-Ogam, for nothing sticks better in your memory than what you’ve created yourself.

Deutsche Version

Efeu (Hedera helix)

Die Pflanze ist mit äußerster Vorsicht zu gebrauchen. Die schwarzen Beeren sind giftig, und durch Einnahme aller Pflanzenteile werden die roten Blutkörperchen zerstört! Äußerlich kann Efeu gegen Kopfschmerzen und zur Straffung und Festigung von Gewebe verwendet werden, wobei jedoch die Haut mancher Menschen auf dieses Immergrün allergisch reagiert.

Wer Efeu äußerlich gegen Kopfschmerzen verwenden will, sollte die Blätter in ein rotes Tuch sammeln, sie darin zerreiben, und das Ganze dann als Umschlag auf Schläfen und Stirn aufbringen.

Da die meisten Leiden, gegen die man Efeu einsetzen könnte, auch mit weniger giftigen Pflanzen behandelt werden können, ist vom Gebrauch des Efeus eher abzuraten.

Efeu ist jedoch eine der Pflanzen im (irisch-)keltischen Baum Ogham, das u.a. auch für Divination Verwendung findet. Schon allein deshalb, und weil das Immergrün auch oft die Frauendreissiger-Buschen schmückt, wollte ich es auch hier erwähnen.

Der Ogham-Name für Efeu ist „Gort“ und steht für den Buchstaben „G“. Das Ogham-Zeichen selbst sieht so aus:  //    .

Und mein persönlicher Ogham-Spruch, der mich an die Aussage dieses Oghams in der Divination erinnert, geht folgendermaßen:

Gort – beharrlich kletternd,
Nimmt es sich was es braucht.
Der kleine Finn erwürgt den Iltis.

Die ersten beiden Zeilen beschreiben was Gort bedeutet, wenn man es zieht, die letzte schneidet eine Geschichte aus den Jugendtaten des Finn mac Cumhail an, in der er als Kleinkind in seinem von Efeu umrankten Versteck die von der Pflanze gelernten Fähigkeiten anwendet und einen nach einem Mahl suchenden Iltis erwürgt.

Übrigens würde ich allen, die mit Baum-Ogham-Divination arbeiten, wärmstens ans Herz legen eigene Ogham-Sprüche zu erfinden, weil nichts besser in der Erinnerung bleibt als selbst Erschaffenes.

This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s